X




single-cpt_projekt
content-cpt_projekt

Jahresringlabyrinth und Märchenwald – HBLA für Forstwirtschaft Bruck/Mur

Claudia Plank & Hans Werner Poschauko

X

Ein Licht-Schatten-Wald aus Blättern, ein Labyrinth aus Steinen

Für den rund 750 Quadratmeter großen Hof der Höheren Bundeslehranstalt für Forstwirtschaft in Bruck an der Mur haben Claudia Plank und Hans Werner Poschauko ein Jahresringlabyrinth entworfen. Das als Mosaik ausgeführte Steinlabyrinth erinnert an die Jahresringe eines alten Baumes und definiert nicht nur den Freiraum als zentralen Treffpunkt und Aufenthaltsraum, sondern markiert auch informell die Ein- und Ausgänge des Schulgebäudes. Die in traditioneller Handarbeit und in klassischen Materialien realisierte Arbeit ist zudem das größte gepflasterte Steinlabyrinth weltweit.

Auf der den Hof umgebenden Glasfassade wurde von den Künstlern mittels Siebdruck ein kräftig grüner Wald aus fein gezeichneten überdimensionierten Blättern, Farnen und Forstbewohnern aufgebracht, der sowohl von innen als auch von außen betrachtet den Eindruck imaginärer, transparenter Waldräume vermittelt. Je nach Sonnenstand und Lichteinfall verändert sich dieser filigrane Märchenwald und ist einmal als Schattenriss am Boden, dann wieder als grüne Skulptur im Glas und in der Nacht als hinterleuchtetes Objekt sichtbar.