Comprising the Universe – BG/BRG Sillgasse Innsbruck


Mit ihrer Verbindung von Spiritualität, künstlerischer Darstellung und Mathematik schaffen Habima Fuchs‘ Glasobjekte für das Gymnasium Sillgasse einen spielerischen Bezug zu den natur- und kulturwissenschaftlichen Schwerpunkten der Schule. Die Künstlerin entwirft mathematisch-geometrische Darstellungen der 5 Elemente durch Platonische Körper und stellt in jedem der fünf oberirdischen Stockwerke ein Vitrage-Objekt in den Raum. Jedes Geschoss ist dabei einem Element/Platonischen Körper und einer Farbe zugeordnet, wodurch sich eine vertikale Linie durch das Gebäude zieht und Orientierungspunkte schafft. Die in traditioneller Handwerkstechnik ausgeführten Glasarbeiten zeichnen – in den Lernzonen als autarke Objekte nahe der großen Fensterflächen positioniert – bei Sonneneinstrahlung ein sich ständig veränderndes farbiges Bild auf den Boden und tragen gleichzeitig die jahrhundertealte Tradition des Glashandwerks in die Gegenwart.