X




single-cpt_projekt
content-cpt_projekt

Ballspielwände – BRG Kremszeile

Sofie Thorsen

X

Als künstlerische Intervention konzipierte Sofie Thorsen frei und ohne Regeln benutzbare Ballspielwände für den großzügigen Außenbereich der Schule.

Die fünf freistehenden Betonwände tragen farbige Gestaltungen, Durchlöcherungen und monochrome Metallelemente und nehmen in ihrer Gestaltung Bezug auf die historischen Spielplastiken der Nachkriegszeit. Im Gegensatz zur angrenzenden Sportanlage funktionieren sie als ein Ort des freien Spiels, das ohne vordefinierte Regeln und Vorgaben stattfinden kann. Die von Hand bemalten Wände modulieren und unterbrechen den Blick über das ansonsten freie Feld des Sportgeländes, bilden diverse Räume und bieten einen unterschiedlichen Grad an Sichtschutz und Abschirmung. Es entstehen Aufenthaltsorte mit einem wechselnden Maß an Intimität, die auf dem übrigen Gelände nicht vorhanden sind.

Jugendliche suchen in ihrer Freizeit Plätze auf, die durch keinen Zweck bestimmt sind, die nur dazu dienen, sich aufzuhalten, zu sitzen und zu sein. Das Projekt Ballspielwände kommt diesem Bedürfnis entgegen und bietet genau solche Plätze an, wo freies (Ball-)Spielen oder Dasein Raum findet.