X




single-cpt_projekt
content-cpt_projekt

YOU CANT STOP LOOKING AT THIS – Chemie/Pharmazie und Theoretische Medizin der Universität Innsbruck

Richard Hoeck

X

Mit seiner Baustellenintervention bespielt Richard Hoeck den Bauzaun der Großbaustelle für den Neubau der Chemie/Pharmazie und Theoretische Medizin der Universität Innsbruck.

Hoeck plante einen klassischen Sichtschutz, wobei er den Blick auf die Baustelle einerseits versperrt bzw. nur teilweise freigibt, indem er ihn durch eine kleine Öffnung auf die Baustelle richtet. Er lässt den fortlaufenden Text YOU CANT STOP LOOKING AT THIS mehrfach in perspektivischer Verkleinerung der einzelnen Buchstaben auf schwarzem Grund als Schriftzug über eine Länge von 30 Metern des Bauzaunes laufen.

„Ich habe mich für eine manuelle Anordnung der Buchstaben entschieden, die Abstände und Verläufe der Schrift sind nicht automatisch vom Computer ausgeglichen worden. Auf diese Weise erzeugt die Schrift durch Unregelmäßigkeit einen eigenständigen Rhythmus“, erklärt Richard Hoeck seinen Entwurf.

Durch die perspektivische Verzerrung der Buchstaben und die Überlagerung der Schriften entsteht eine besondere Art von Dreidimensionalität. Der Bauzaun befindet sich an einer durch Fußgänger und Radfahrer stark frequentierten Stelle am Innrain – die Arbeit von Richard Hoeck macht neugierig und funktioniert sowohl im Vorbeifahren als auch im Vorbeigehen.