Lasting Signs of Jubilee – Universität für Bodenkultur Wien


Folke Köbberlings temporäres Projekt, das anlässlich des 150-jährigen Bestehens der BOKU realisiert wird, soll auch nach dem Jubiläumsjahr 2022 nachhaltige Zeichen im Stadtraum hinterlassen.

Die Künstlerin konzipierte in Kooperation mit dem Institut für konstruktiven Ingenieurbau der Universität einen begehbaren Jubiläumswagen, der als Kunstwerk und Kommunikationsort funktionieren soll. Er ist aus nachwachsenden Rohstoffen wie Holz und Rohwolle konstruiert und funktioniert als gedämmte Insel im Stadtraum.

Seine organische Struktur in Verbindung mit der technisch ausgefeilten Konstruktion schaffen ein unverwechselbares Zeichen für die Universität, mit dem gleichzeitig deren Inhalte in die Stadt getragen werden: Auf seiner Tour hält der Jubiläumswagen nicht nur an Standorten der BOKU, sondern auch an anderen Plätzen in Wien. Im Inneren des Wagens sind via QR-Code Expert*innenvorträge zu Themen wie Bewahrung von Lebensraum und Lebensqualität, Sicherung von Ernährung und Gesundheit sowie Management natürlicher Ressourcen und Umwelt hörbar. Durch die akustische Dämmung mit Rohwolle ist der Jubiläumswagen ein besonderer Ort, um sich den Themen der Nachhaltigkeit, des Lebensraums und der Biodiversität zuzuwenden.

An vielen seiner Standorte im Zeitraum von Mai bis Oktober soll der Jubiläumswagen ein sichtbares Zeichen der nachhaltigen Veränderung hinterlassen, sei es in Form einer Entsiegelung von Asphaltflächen, dem Anlegen eines Hochbeetes oder des Aufstellens von Pflanzsäcken.

Die Eröffnung von Lasting Signs of Jubilee und Elementarereignisse fand am 23. Mai 2022 am BOKU Campus statt. Weitere Termine folgen im Lauf des Jubiläumsjahres.