Nikolaus Gansterer - Libra (2012)

Justizzentrum Korneuburg, Landesgerichtsplatz 1, 2100 Korneuburg

Architektur: ARGE Dieter Mathoi Architekten - Architekturwerkstatt din a4

Mit der Arbeit "Libra - Balancing the Invisible" sind die diagrammatischen Zeichnungen von Nikolaus Gansterer als mobiles Raumgebilde in einem der großen überdachten Atrien des Justizzentrums Korneuburg untergebracht. Ausgangspunkt ist unter anderem die Frage, wie sich das komplexe Miteinander sozialer Zwischenräume abbilden lässt. Durch die Funktionsweise des Mobiles, bei dem alle Elemente immer wieder in ein Gleichgewicht zurückfinden, wird das Prinzip der Waagschale und somit das Sinnbild der Justitia reflektiert; in Leichtbauweise fungiert es als Blickfang und Raumsensorium.

 

Gansterers Arbeit besteht aus einem zarten Geflecht von Aluminiumrohren und schwarzen Kugeln, wobei an manchen Enden Segel in unterschiedlichen Größen angebracht sind. Durch Luftbewegungen und Solarenergie bilden die Elemente immer neue Raumkonstellationen. Die Zartheit des Objekts und seine fließenden Bewegungen unterstützen das klare architektonische Konzept des Justizzentrums. Somit entsteht eine Form von erweiterter Raumzeichnung, die mit ihren Bewegungen unsichtbare Thermik, Lichtverhältnisse und die Vorgänge im Gebäude sichtbar macht.

 

"Libra - Balancing the Invisible" ist eines von zwei BIG Art Kunst & Bau Projekten, die am Justizzentrum Korneuburg realisiert wurden.

Fotos:

Manfred Seidl

Nikolaus Gansterer

Geboren 1974 in Klosterneuburg. Studium an der Jan van Eyck Academie, Maastricht, und an der Universität für angewandte Kunst Wien bei Brigitte Kowanz. Lebt und arbeitet in Wien.

www.gansterer.org

Please watch in HD! - An 'Art for Buildings' project by Nikolaus Gansterer on the Korneuburg Centre of Justice, Landesgerichtsplatz 1, 2100 Korneuburg, commissioned by BIG Bundesimmobiliengesellschaft (the Austrian Federal Real Estate Company).
auf Projektkarte finden
Top